Mottlock Mottenstoff Kleidermotten Falle ökologische Schädlingsbekämpfung

Mottlock® Mottenstoff


Kleidermotten-Falle
Siegel zugelassen als ökologisches Betriebsmittel   Siegel Eco Control




  • Zur Befallsüberwachung (Monitoring)
  • Sichere Wirkung durch Pheromon-Lockstoff
  • Für den gewerblichen Einsatz
  • Giftfrei und geruchsneutral



    Diese leistungsstarke Spezialfalle für die Raum- oder Lagerüberwachung gegen Kleidermotten wurde bereits erfolgreich in Textilfabrikationen und Museen eingesetzt. Die Falle besteht aus einem ca. 18 x 20 cm großen Klebebrett und einem Spezialpheromon gegen die Kleidermotte (Tineola biselliella). Eine ausführliche Gebrauchsanweisung und Hinweise zur Biologie der textilzerstörenden Motte liegt bei. Die Falle reicht für ca. 60 - 80 m².

    Als Wirkstoff dient eine Nachbildung des Sexuallockstoffs der weiblichen Motten. Dieser ungiftige Lockstoff ist bereits in die Klebefläche eingearbeitet. Angelockt werden vornehmlich männliche Motten, die dann auf der Klebefläche fixiert werden. Die Anzahl der gefangenen Motten gibt Ihnen Auskunft über die Stärke des Befalls.

    Artikelnummer 42-2315-00
    1 Mottenstoff Klebebrett à 18x20 cm
    Verpackungseinheit: 10 Stück

    Wird die Schutzfolie abgezogen, ist die Falle sofort aktiv.
    Die Lockwirkung hält je nach Luftfeuchtigkeit, Luftbewegung und Staubdruck etwa 3 Monate. Danach tauschen Sie die Falle gegen eine Neue aus. Legen Sie sie nicht in die Nähe eines offenen Fensters. Die Klebefalle nicht dem Luftzug oder direkter Sonnenbestrahlung aussetzen. Die Klebefläche sollte gut anfliegbar für Motten sein, am besten waagerecht platzieren. Experimentieren Sie mit der Lage ruhig ein wenig. Bei sehr warmen Wetter können auch zusätzliche Motten von draußen angelockt werden, deshalb empfiehlt sich bei geöffneten Fenstern die Anbringung von Fliegengittern. Nicht benötigte Fallen bewahren Sie möglichst trocken und dunkel auf (optimal im Kühlschrank). Die Wirksamkeit bleibt dann ca. drei Jahre erhalten.

    Zugelassen als ökologisches Betriebsmittel gemäß Artikel 16 Absatz 5 VERORDNUNG (EG) Nr. 834/2007 iVm IFOAM Basis-Richtlinien Ziff. 4.5, Anhang 2.
    Pheromon Lockstoff
    Microsol
    Nebulo
    Mottlock Maxi